Wirtschaftsprüfer in Düsseldorf
Wirtschaftsprüfung Düsseldorf

WIRTSCHAFTSPRÜFER IN DÜSSELDORF

Wirtschaftsprüfer sind vom Gesetzgeber mit der Aufgabe betraut, den Jahresabschluss von Unternehmen und die konsolidierten Abschlüsse von Konzernen zu prüfen. Mit diesen ihnen vorbehaltenen Prüfungen, insbesondere bei Unternehmen von öffentlichem Interesse, stärken sie das Vertrauen der Öffentlichkeit in diese Abschlüsse und leisten damit einen bedeutenden Beitrag zum ordnungsgemäßen Funktionieren der Kapitalmärkte.

DER BERUF WIRTSCHAFTSPRÜFER

Wirtschaftsprüfer erfüllen als Abschlussprüfer damit eine besonders wichtige gesellschaftliche Funktion. Die zur Gewährleistung der erforderlichen Qualität hohen Anforderungen an die Durchführung einer Abschlussprüfung verlangen von den Berufsangehörigen eine entsprechend ausgeprägte fachliche Qualifikation. Der Zugang zum Beruf des Wirtschaftsprüfers erfolgt daher nach entsprechender Vorbildung und praktischer Tätigkeit durch das Ablegen eines Examens, mit dem die fachliche und persönliche Eignung für diesen Beruf nachzuweisen ist.

§ 2 WPO beschreibt den grundsätzlichen gesetzlichen Rahmen für die Tätigkeit der Wirtschaftsprüfer: die Durchführung betriebswirtschaftlicher Prüfungen, die Beratung und Vertretung in steuerlichen Angelegenheiten sowie auf den Gebieten der wirtschaftlichen Betriebsführung als Sachverständige aufzutreten, in wirtschaftlichen Angelegenheiten zu beraten und fremde Interessen zu wahren, sowie die treuhänderische Verwaltung.

Zwei Kernelemente seien hier hervorgehoben: die Kompetenz in wirtschaftlichen Angelegenheiten sowie das zugrundeliegende Vertrauen. Das Dienstleistungsspektrum von Wirtschaftsprüfern ist weit gespannt. Durch neue (technologische) Möglichkeiten und sich verändernde Anforderungen des Marktes entwickelt es sich stetig weiter.

FACHKOMPETENZ UND VETRAUEN

Von der Vielfalt methodische und fachlicher Kenntnisse, die Wirtschaftsprüfer als Abschlussprüfer mitbringen, der Vertrautheit mit innovativen Technologien, das besondere Vertrauen, das der Abschlussprüfung entgegengebracht wird und auch aus ihren Erfahrungen mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen und Branchen profitiert der Auftraggeber insbesondre.

Die Tätigkeit des Wirtschaftsprüfers befolgt strenge und ethische Normen, zu denen besonders Gewissenhaftigkeit, Unbefangenheit, Verschwiegenheit, Eigenverantwortlichkeit und Unabhängigkeit gehören, was die Glaubwürdigkeit der Ergebnisse ihrer Dienstleistungen zusätzlich erhöht.

Aufgaben eines Wirtschaftsprüfers

Unter einer Wirtschaftsprüfung in der Stadt Düsseldorf versteht man alle betriebswirtschaftlichen Prüfungen laut § 2 Abs. 1 WPO.

Hierzu gehört unter anderen die Abschlussprüfung. Insbesondere die Prüfung von Jahresabschlüsse von Unternehmen nach HGB, stellt die berufliche Aufgabe von Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfern. Ein Wirtschaftsprüfer ist bei solchen Überprüfungen zuständig, die Abschlüsse und Berichte mit einem Bestätigungsvermerk zu versehen. Von diesem ist es abhängig, ob die vorgelegten Dokumente den gesetzlichen Ansprüchen gerecht werden oder nicht. (vgl. § 2 Abs. 1 der Wirtschaftsprüferordnung - WPO).

Das Ziel der Abschlussprüfung ist eine Aussage über ein mit hinreichender Sicherheit zu treffendes Prüfungsergebnis unter Beachtung des Grundsatzes der Wirtschaftlichkeit. Das ist ein hoher Maßstab. Eine absolute Sicherheit ist nicht zu erreichen. Die Grenzen der Abschlussprüfung liegen in vielfältigen Ursachen begründet, insb. sind dies

  • die Prüfung in Stichproben,
  • die immanenten Grenzen des internen Kontrollsystems einschließlich des
    Rechnungslegungssystems,
  • der Umstand, dass Prüfungsnachweise ggf. nicht den Tatsachen entsprechen (z.B. bei
    kollusivem Verhalten),
  • die Tatsache, dass in den meisten Fällen die Prüfungsnachweise eher überzeugend als
    zwingend sind, sie also Schlussfolgerungen nahelegen, ohne aber einen endgültigen Beweis
    zu liefern.

Unternehmen unterschiedlicher Rechtsformen, Branchen und Größen betrifft eine gesetzliche Prüfungspflicht. Der Tätigungsbereich von Wirtschaftsprüfern umfasst auch freiwillige Prüfungen von Jahresabschlüssen neben den gesetzlichen vorgeschriebenen Jahresabschlussprüfungen.

Wirtschaftsprüfung in Düsseldorf

Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfer in Düsseldorf sind bestens geeignet Unternehmen bei der Lösung betriebswirtschaftlichen Fragen strategischer und operativer Art zu beraten, aufgrund ihrer Methodenkompetenz, ihrer langjährigen Kenntnis des Unternehmens bzw. der Branche sowie ihrer breitgefächerten Ausbildung. Wichtige Kategorien von Beratungsleistungen sind beispielsweise

  • IT-Beratung
  • Transaktionsberatung
  • Unternehmensbewertung
  • Restrukturierungs- und Sanierungsberatung,
  •  Forensic/Fraud-Untersuchungen

Laut § 2 Abs. 2 WPO dürfen Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfer in Düsseldorf ihre Auftraggeber in steuerlichen Angelegenheiten beraten und vertreten. Bei fast allen unternehmerischen Entscheidungen sind die steuergestalterischen Aspekte zu beachten, denn häufig bestimmen sie deren Vorteilhaftigkeit. Ein umfassendes Wissen sowie betriebswirtschaftliche und rechtliche Expertise setzt die komplexe Steuergesetzgebung voraus. Dies gilt unter anderen bei Unternehmenserwerben, Unternehmensgründungen, Nachfolgeregelungen und zahlreichen weiteren Investitionsentscheidungen. Daneben gehört die laufende Steuerberatung inklusive Erstellung der erforderlichen Steuererklärungen zu den Standardleistungen.

Darüber hinaus können Wirtschaftsprüfer in einem breiten Spektrum mit unterschiedlichen Funktionen unterstützend tätig werden. Zum Beispiel im Zahlungsverkehr, bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung, bei Berichtwesen, bei der internen Revision oder durch die (zeitweise) Übernahme von Managementaufgaben. Die Anforderungen des Datenschutzes steigen kontinuierlich und damit auch die Pflichten der Unternehmen. Dem Wirtschaftsprüfer wird daher vermehrt die Funktion des Datenschutzbeauftragten übertragen.

Zulassung zum Wirtschaftsprüferexamen in Düsseldorf

Als Wirtschaftsprüfer darf nur tätig sein, wer gem. § 15 WPO als solcher öffentlich bestellt ist. Voraussetzung für die Bestellung ist der Nachweis der persönlichen und fachlichen Eignung, die im Zulassungsverfahren und durch ein Examen festgestellt wird. Ein besonderes Augenmerk bei der Anmeldung zum Wirtschaftsprüferexamen wird auf die Berufserfahrung gelegt. Eine mindestens dreijährige praktische Erfahrung in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft muss nachgewiesen werden, wenn ein akademisches Studium im Vorhinein absolviert worden ist. Dies kann beispielsweise durch ein Jura- oder Wirtschaftsstudium geschehen.

Die Gruppe der Akademiker stellt 95% der Wirtschaftsprüfer, aber immerhin 5% haben kein Studium abgeschlossen. In diesem Fall muss eine mindestens zehnjährige Tätigkeit bei Berufsangehörigen oder eine mindestens fünfjährige Berufsausübung als vereidigter Buchprüfer oder Steuerberater nachgewiesen werden, um zum Wirtschaftsprüferexamen zugelassen zu werden.

QUADRILOG Wirtschaftsprüfer

Fazit zum Beruf des Wirtschaftsprüfers

Insgesamt ist der Wirtschaftsprüferberuf eine spannende Tätigkeit. Viele Unternehmen verfügen über ungeahnte Potentiale und Wirtschaftsprüfer helfen diese zu entdecken. Sie weisen wertvolles Wissen auf, um die wirtschaftliche Entwicklung im nationalen und internationalen Umfeld für ihre Mandanten zu erkennen und zu bewerten. Wirtschaftsprüfer bleiben so auch in unruhigen Zeiten verlässliche Partner.

Dort, wo Entscheidungen auf der Grundlage gesetzlicher Rahmenbedingungen getroffen werden, ist er als Berater, Konzeptentwickler und Navigator ein unverzichtbarer Gesprächspartner der Manager in Unternehmen. Der Beruf des Wirtschaftsprüfers ist ein freier Beruf. Die Unabhängigkeit ist seine Stärke. Auf der Grundlage ihrer besonderen fachlichen Qualifikation erbringen Wirtschaftsprüfer eigenverantwortlich und unabhängig Dienstleistungen.

Die Qualifikation der QUADRILOG GmbH

QUADRILOG deckt alle klassischen Felder der Wirtschaftsprüfung ab. Gesetzliche und freiwillige Abschlussprüfungen sind dabei ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Als sachverständige Begleiter von Unternehmenstransaktionen, Kapitalmaßnahmen und Squeeze-Outs gehören Bewertungsgutachten, Schiedsgutachten sowie Due Diligence Analysen ebenfalls zu unseren Kernkompetenzen. Zusätzlich bearbeiten wir eine Reihe weiterer gesetzlich vorgeschriebener Prüfungen, wie die nach der MaBV und EEG für stromintensive Betriebe.

Unsere Erfahrung in der Abwicklung von Jahresabschlussprüfungen ermöglicht es uns, einen weiteren Schwerpunkt im Bereich Wirtschaftsprüfung abzudecken: Unternehmensbewertungen. Vor allem unsere Tätigkeit als sachverständiger Prüfer der Angemessenheit von Abfindungen und Ausgleichszahlungen aufgrund gerichtlicher Bestellung und als neutraler Gutachter für Gerichte bei aktienrechtlichen Strukturmaßnahmen in Spruchverfahren hat unseren Ruf als unabhängige Experten in Bewertungsfragen geprägt. QUADRILOG ist eine der wenigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einem Geschäftsführer, der als Sachverständiger für Unternehmensbewertung von der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf bestellt und vereidigt ist.

Die QUADRILOG-Expertise umfasst dabei die Abwicklung von Bewertungsprojekten von der freiberuflichen Praxis über mittelständische Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen. Unsere Bewertungstätigkeit ist dabei branchenübergreifend ausgerichtet.

QUADRILOG GmbH

Ratinger Straße 25

40213 Düsseldorf

Kontakt

Tel. +49 (0) 211.301 25-0

Fax +49 (0) 211.301 25-199

duesseldorf@quadrilog.de

DÜSSELDORF

Ratinger Straße 25
40213 Düsseldorf

Tel. +49 (0) 211.301 25-0
Fax +49 (0) 211.301 25-199
duesseldorf@quadrilog.de

SOLINGEN

Talstraße 25
42697 Solingen

Tel. +49 (0) 212.267 88-0
Fax +49 (0) 212.267 88-44
solingen@quadrilog.de

BERLIN

Hausvogteiplatz 11
10117 Berlin

Tel. +49 (0) 30.24 72 29-53
Fax +49 (0) 30.24 72 29-55
berlin@quadrilog.de

Quadrilog Beratergruppe für den Mittelstand